Archiv der Kategorie: Virtualisierung

05 – KVM installieren unter Ubuntu Linux

kvmaus: http://www.computerwoche.de/a/kvm-workshop-fuer-ubuntu,2519926

Kernel Virtual Machine

Kernel Virtual Machine (KVM) ist ein verhältnismäßig neues Virtualisierungsystem für Linux. KVM wird vorwiegend zur Server-Virtualisierung eingesetzt, also immer dann, wenn mehrere Linux-Server-Distributionen auf einem einzigen physikalischen Rechner auszuführen sind. Dieser Workshop führt Sie in die Grundzüge von KVM ein. Weiterlesen

Virtualisierung – Theorie

logoVirtualisierung

Quelle des Beitrages: Elektronik-Kompendium.de, leicht editiert von mir

Der Begriff Virtualisierung ist mehrdeutig. In der Regel verwendet man den Begriff Virtualisierung in der Computertechnik. Typischerweise versteht man unter Virtualisierung die Prozessor-Virtualisierung. Neben der Prozessor-Virtualisierung gibt es auch noch andere Möglichkeiten. Dazu zählt zum Beispiel das Partitionieren von Festplatten oder die Netzwerk-Virtualisierung durch VLAN. Weiterlesen

Praxisdemo VMware vSphere

VMWare_Logo

Bild: vmware.com

  • Installation von VMware vSphere esxi als Hypervisor auf dem Hardware-Server. („VMware vSphere® Hypervisor ist ein kostenloser Bare-Metal-Hypervisor, der Server virtualisiert, so dass Sie Ihre Anwendungen auf weniger Hardware konsolidieren können.” Quelle: vmware.com)
  • Server bekommt eine IP zugewiesen (hier: 10.20.30.1). Wenn man vor dem Server selbst sitzt, kann man nicht viel machen, es fehlt eine grafische Oberfläche.
  • Für den Administrator wird ein virtueller Client auf einem beliebigen Host-Rechner eingerichtet.

Weiterlesen

Virtualisierung – Übersicht

Was ist Virtualisierung?

Bei einer Virtualisierung werden physische Geräte in Software nachgebildet. Eine virtuelle Maschine ist also eine Nachbildung zum Beispiels eines PC mit allen in Software nachgebildeten Bestandteilen wie CPU, RAM, GPU, USB, HDD usw. Weiterlesen