Linux

Dateiverwaltung

linuxdevilMehrere Dateien gleichzeitig anlegen oder löschen: mit Leerzeichen einzelne Dateien nacheinander auflisten. Z.B. mkdir Montag Dienstag Mittwoch. Oder z.B. touch Montag/heute Dienstag/morgen /home/duerrs/Desktop/settings.txt erzeugt die Dateien
„heute“ im Verzeichnis „Montag“,
„morgen“ im Verzeichnis „Dienstag“ und
„settings.txt“ im Verzeichnis „/home/duerrs/Desktop“.

Wenn man Ordnernamen mit Leerzeichen angeben will, kann man entweder den ganzen Namen in Anführungszeichen setzen („Eigene Dateien“), oder ein geschütztes Leerzeichen verwenden, also mit einem Backslash davor (Eigene\ Dateien). Man sollte aber grundsätzlich nur Datei- und Ordnernamen ohne Leerzeichen verwenden und stattdessen Unterstriche (_) nehmen.

Bei Linux gibt es keine Dateieendungen, wie „.txt“, „.mp3“ etc., Linux schaut in den Header der Datei und erkennt den Dateityp automatisch. Man kann die Dateiendung aber angeben, um die Dateien in Windows leichter verwenden zu können.

echo … > file „…“ in Datei „file“ schreiben. Überschreibt Dateiinhalt!
echo … >> file „…“ an Datei „file“ anhängen (unten dran schreiben)
cat Dateibetrachter
more Dateibetrachter, detaillierter
less Dateibetrachter, noch detaillierter
nano Dateieditor

Mehr zur Dateihandhabung im Skript vom Hr. Ortner, Seiten „Grundlagen der Dateiverwaltung“

Nützliche Befehle Teil 2:

Die meisten genannten Programme müssen erst mit apt-get install … nachinstalliert werden.

nano /etc/network/interfaces Netzwerk-Devices bearbeiten, anschließend mit services networking restart den Netzwerkdienst neu starten zum Übernehmen
nano /etc/apt/sources.list Webadressen oder CDs für Installations-Ressourcen angeben, anschließend apt-get update zum Aktualisieren
mc „midnight commander“, Dateimanager
links Konsolen-Webbrowser, z.B. links www.google.de
sl Animation für Leute, die sich bei „ls“ vertippen
cmatrix cmatrix-xfont Matrix-Bildschirmschoner
apt-get ttf-mscorefonts-installer Windows-Schriftarten installieren
captitude verfügbare Programme anzeigen / herunterladen
dpkg Paketmanager, z.B. zum Installieren von bereits heruntergeladenen Paketen
synaptic grafische Oberfläche für die Paketverwaltung „apt“
mpg123 Musikprogramm, kann MPEG 1, 2 und 3 – Dateien in der Konsole abspielen
kde grafische Benutzeroberfläche für Linux, Windows-ähnlich
gnome grafische Benutzeroberfläche für Linux
alien-arena das Shooter-Spiel Quake3 Arena installieren
iftop Natzwerkverbindungen mit Bandbreite und Auslastung anzeigen. Z.B. iftop -i eth0. Z.B. auf Router installieren um zu sehen, welcher Client am meisten Traffic verursacht
fping ping in ganze Netze schicken, z.B. fping 192.168.12.0/24

 

 Noch mehr Linux Befehle und wichitge Dateien

  • ifconfig
  • /etc/apt/sources.list
    hier stehen die Update und Paketquellen
  • apt-get install mc zip arm dbview odt2txt
  • apt-cache search browser
    in den Quellen nach „Browser“ suchen
    Programme werden angezeigt
  • links www.google.de
    mit dem Browser „links“ die website „www.google.de“ aufrufen
    [g] neue URL eingeben
    [q] beendet das Programm
  • env
  • alias
    Aliase für eine Sitzung definieren
    z.B.: patchday=‘apt-get update && apt-get upgrade‘Dauerhaft kann man dies in der versteckten Datei
    .bashrc
    eintragen (z.B. mit Nano). Sie liegt im Homeverzeichnis des Users
  • A=5
    Variable A mit der Zahl 5 definieren
    B=6
  • let c=$a+$b
    funktion mit den beiden Variablen A und B
  • echo $c
    zeigt den Inhalt der Variablen c an
  • echo $c=$a+$b
    zeigt folgende Zeile an: 11=5+6
  • unset a
    löscht den Inhalt der Variablen a
  • useradd -m -c „Richard Mohr“ mohrr
    -m er bekommt ein Homeverzeichnis
    -c Beschreibungsfeld
    mohrr = Anmeldename
  • passwd mohrr
    Ein Passwort anlegen für Benutzername mohrr
  • userdel -rf mohrr
    -r = Rekursiv mit allen Dateien
    -f = force / erzwungen = keine Abfrage
  • usermod -L mohrr
    Benutzer
    -L = lock / user gesperrt

    • usermod -U mohrr
      -U = unlock / Kontosperre aufheben
    • usermod -p 1234 mohrr
      Konto Passwort „1234“ zuweisen
    • usermod -G sudo mohrr
      -G = Gruppe zuweisen
  • sudo
    = Super-User do (als root ausführen)
  • chage -M 30 alex
    change age
    Userkennwort läuft in 30 Tagen ab
  • chage -l alex
    Details zum Passwort von User alex anzeigen
  • aptutude
    Installierte Pakete Verzeichnis
  • /usr/local/src/
    Verzeichnis für Dateien/Programme auf dem lokalen Rechner für den lokalen Rechner
  • /etc/passwd
    hier steht drin, wer alles ein Passwort besitzt
  • /etc/shadow
    hier sind die Passwörter verschlüsselt abgelegt
  • /etc/gshadow
    Berechtigungen

Programme

  • lynx
    Browser für die Kommandozeile
  • links
    Browser für die Kommandozeile
  • sl
    witziges Programm das den Verschreiber „sl“ abfängt (anstatt „ls“)
  • apt-get moo
    Easteregg von apt-get
  • sh
    die ursprüngliche Shell
    verlassen mit „exit“
  • ksh
    Korn-Shell
    Eine weitere Shell, die sich stark an die Programmiersprache C orientiert
  • csh
    Shell
  • zsh
    z-Shell, ählich wie ksh aber mit mehr Funktionen
  • cmatrix cmatrix-xfonts
    Bildschirmschoner für die Konsole im Stil von Matrix
  • ttf-mscorefonts-installer

Weitere Befehle

  • ifconfig
    interfaces_debian
  • /etc/apt/sources.list
    Liste mit den Quellen für Updates und Pakete
    deb http://ftp.de.debian.org/debian wheezy main contrib non-free
    deb-src http://ftp.de.debian.org/debian wheezy main contrib non-free

Schreibe einen Kommentar